epas News

Alle Neuigkeiten rund um epas finden Sie hier

Vorstellung SOV „Wind of Change“ in Emden

Vorstellung SOV „Wind of Change“ in Emden

Am 17.05.2019 wurde der Neubau SOV „Wind of Change“ durch Malte Hippe, (CEO, Oersted), Volker Malmen (CEO,Oersted) und Edouard Louis-Dreyfus, (CEO, Louis Dreyfus Armateurs) der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

epas erhält Zuschlag für Hafenlogistik von Offshore-Windparks

epas erhält Zuschlag für Hafenlogistik von Offshore-Windparks

epas erhält Zuschlag für Hafenlogistik von Offshore-Windparks

EnBW vergibt Dienstleistungs-Auftrag für die Dauer von 5 Jahren

Emden, März 2019 | Das Emder Hafenumschlagsunternehmen Ems Ports Agency & Stevedoring Beteiligungs GmbH & Co. KG (epas) setzt sich bei EnBW-Ausschreibung für Hafendienstleistungen der Offshore-Windparks Hohe See & Albatros durch. Das Projekt beginnt voraussichtlich am 01. September diesen Jahres mit einer Laufzeit von 5 Jahren.

Die Windparks EnBW Hohe See und Albatros sind zusammen das größte Offshore-Windparkprojekt Deutschlands, das aktuell gebaut wird. 95 Kilometer nördlich von Borkum und rund 95 Kilometer westlich von Helgoland liegt EnBW Hohe See. Albatros entsteht in direkter Nachbarschaft.

Das Emder Hafenumschlagsunternehmen epas, Spezialist u. a. für Offshore-Logistik, hat nach einem Ausschreibungsverfahren den Auftrag für die gesamte Abwicklung der Hafenlogistik im Rahmen der Betriebsphase der genannten Offshore-Windparks erhalten. Projektbeginn ist voraussichtlich der 1. September diesen Jahres, mit einer Laufzeit von 5 Jahren plus zwei weiteren Jahresoptionen.

Zu den Hauptaufgaben gehören u. a. das Be- und Entladen von sogenannten SOV (Service Operation Vessel) mit direktem Kaiumschlag und der Umfuhr bis ins Lager sowie zurück, Container-, Personen-, und Materialtransporte, aber auch die Zollabwicklung durch die eigene Zollabteilung, als Kernkompetenzen von epas.

Mit ausschlaggebend für die Vergabe an epas sind die in der Offshorebranche verlangten und durch epas vorgehaltenen weit reichenden Zertifizierungen, unter anderem ISO 45001, ISO 14001 und ISO 9001/2015, sowie die Zulassung als AEO (zugelassener Wirtschaftsbeteiligter).

Zwei flexibel einsetzbare Liebherr-Krane, welche im Tandemhub Packstücke mit einem Gewicht von bis zu 240 Tonnen verladen können sowie ausgezeichnete Lagermöglichkeiten runden das Dienstleistungspaket ab und gewähren somit einen zuverlässigen und produktiven Ablauf der gesamten Hafenlogistik.

„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag und dem uns entgegengebrachten Vertrauen und sind stolz, dass wir uns mit unserem Angebotsportfolio sowie unserer Erfahrung in der Offshore-Logistik gegenüber den Wettbewerbern durchsetzen und mit EnBW einen weiteren starken Partner neben TenneT aus dem vergangenen Jahr gewinnen konnten“, sagt Heinrich Smidt, Geschäftsführer der Ems Ports Agency & Stevedoring Bet. GmbH & Co. KG (epas).

Die in Emden ansässige epas – Ems Ports Agency & Stevedoring GmbH & Co. KG betätigt sich als Umschlagsunternehmen, Stauerei, Schiffsagent sowie in der Befrachtung von See- und Binnenschiffen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Projektladungen, z.B. aus dem Windenergiebereich.

MS “Stella und MS “ABB Vanessa” in Emden

MS “Stella und MS “ABB Vanessa” in Emden

Echtes ostfriesisches Schietwetter, aber zwischen den Schauern ist es trocken – MS “Stella und MS “ABB Vanessa” unter Beladung in Emden.

True East Frisian lousy weather but at least dry for a while. – m/v “Stella” and m/v ABB Vanessa under loading at Emden.

epas epasemden enercon zeamarine stella greece coliprojectcargo abbvanessa japan nordkai windmills breakbulk projectcargo heavylift emden homeportemden portofemden shipping portlife oostfreesland greenenergy energyfortheworld systemchangenotclimatechange